Ticker

Das zivile Seenotrettungsschiff der Organisation OpenArms wird in Barcelona festgehalten

Gespeichert von Seebruecke am Di., 15.01.2019 - 09:08

Die spanischen Behörden verhindern ein erneutes Auslaufen der Open Arms mit der zynischen Begründung, dass sie gegen "die Verpflichtung, die auf See Geretteten im nächsten Hafen abzusetzen" verstoßen hätten. Die Häfen, die die Open Arms nicht reingelassen haben. Während die zivilen Seenotretter*innen in den europäischen Häfen festgehalten werden, sterben die geflüchteten Menschen auf offener See. So wurden in den letzten 48 Stunden erneut sieben angeschwemmte Leichen an der Libyschen Küste bei Sirte geborgen.